Unsere besten Partytipps

Mumienwürstchen

28.10.2020 18:38

Putzig sehen sie aus, diese Mumienwürstchen. Dabei sind sie fürs Halloweenbuffet gedacht und sollten eigentlich richtig gruselig werden. Egal - auf alle Fälle schmecken sie sehr lecker und sind supereasy und schnell gemacht. Man braucht nur Blätterteig aus der Kühltheke und Wiener Würstchen (wir haben aus 8 Wienern 16 halbe Wiener gemacht und dafür hat der Teig genau gereicht). Die Zuckeraugen sind optional.


Und so geht's: Blätterteig aus der Kühltheke in dünne Streifen schneiden - ca. 1 cm breit. Das geht am besten mit einem Pizzaroller. Nun, und das ist GANZ WICHTIG: Die Wienerwürstchen einige Male mit einer Gabel einstechen, sonst zerplatzen sie beim Backen und sehen aus wie die auf dem zweiten Bild :-(

Jetzt werden die Blätterteigstreifen kreuz und quer um ein Wienerwürstchen gewickelt. Auf ein Backblech legen, mit Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen nach Anleitung auf der Blätterteigpackung backen (so ca. 15 - 20 Minuten bei 200 Grad). Aufpassen, dass sie nicht zu dunkel werden! Nach dem Backen die Zuckeraugen mit etwas Senf aufkleben - das ist wirklich nur für die Optik, vor dem Essen sollten die Augen abgenommen werden. Statt mit Zuckeraugen, könnte man die Augen auch mit einem Kleks Mayo und schwarzem Sesam gestalten, dann wären sie samt Wurst essbar. Uns war das zuviel Gefriemel.

Man kann auch Kinder in die Zubereitung einbeziehen - nach dem Motto "jeder wickelt sich seine eigene Mumie". Das geht auch gut mit mehreren Kindern - und es ist auch egal, wie gewickelt wird - je wilder, desto besser. Das Ergebnis kann dann gleich gemeinsam verkostet werden.

Happy Halloween!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.