Unsere besten Partytipps

Spiele für den Piraten-Kindergeburtstag

23.04.2016 14:49

Spiele für denKindergeburtstag mit Motto Piraten Viele herkömmliche Kindergeburtstagsspiele lassen sich abwandeln und genau an das Thema Piraten anpassen. Je nachdem, ob die Party drinnen oder draußen stattfindet gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Hier einige Ideen.

Kanonenkugeln werfen. Zeitungspapier verteilen (Menge variiert nach Anzahl und Alter der Kinder). Daraus werden nun von den Kindern Kanonenkugeln geformt. Zwei Mannschaften bilden. Ein Spielfeld halbieren (Größe kann kann ganz variabel sein - je nach Gegebenheiten, Anzahl und Alter der Kinder). Jede Mannschaft erhält die gleiche Anzahl an Kanonenkugeln und muss diese ins andere Spielfeld werfen. Jede Mannschaft versucht, das eigene Spielfeld bestmöglichst sauber zu halten. Das Team gewinnt, das beim Ablauf der Spielzeit die wenigsten Kanonen im Spielfeld hat.

Schiff trockenlegen. Jedes Kind erhält einen Schwamm. Nun muss versucht werden, das mit Wasser vollgelaufene Piratenschiff (z. B. Plantschbecken, Wanne)  vom eingelaufenen Wasser zu befreien, indem dieses mit dem Schwamm aufgesogen wird und in einen Eimer transportiert werden muss. Dieses Spiel kann in Gruppen gegeneinander oder auch als ein Team gespielt werden.

Plankenlaufen. Die Kinder müssen über eine Holzplanke balancieren. Dazu ein Brett über einen blauen Müllsack oder unsere Tischdecke Ozean legen. Wer vom Brett abkommt, muss nochmal anfangen - oder wird von den Haien gefressen (also scheidet aus).

Schatzsuche im Sandkasten. Vorher vergrabene Schätze (Münzen, Deko-Nuggets etc.) müssen im Sand gefunden werden. Eine detaillierte Anleitung finden Sie hier.

Zielwerfen mit Münzen. Ähnlich wie Boccia werden Piratenmünzen geworfen. Der, der dem Ziel am nächsten kommt, hat gewonnen.

Goldschatz balancieren - Eierlauf für Piraten! Mit einem Löffel werden Goldnuggets über einen Hindernisparcours balanciert. Hindernisse können z. B. Eimer oder auch Markierungshütchen sein.

Apfelfischen. Auch Piraten brauchen hin und wieder Vitamine! Allerdings ist es schwierig, auf hoher See an die leckeren Früchte zu kommen. Legen Sie so viele kleine Äpfel in eine Wanne oder große Schüssel, die mit Wasser befüllt ist. Nun müssen die Piraten versuchen, diese mit dem Mund zu fischen. Die Hände müssen auf dem Rücken bleiben.

Lügen und Betrügen. Eine Abwandlung vom bekannten Würfelspiel, das auch Erwachsene sehr gerne spielen. Dazu müssen die Kinder aber schon etwas größer sein und sicher im Umgang mit Zahlen sein. Dazu brauchen Sie eine Schatzkiste und Goldmünzen. Das Geburtstagskind legt eine bestimmte Anzahl Münzen in die Truhe. Niemand darf sehen, wieviele. Nun nennt das Geburtstagskind die Zahl, die auch falsch sein kann. Das nächste Kind entscheidet, ob es dem Geburtstagskind glaubt oder nicht und öffnet, wenn es an der Zahl zweifelt, die Truhe. Hat das Geburtstagskind die Wahrheit gesprochen, bekommt das zweifelnde Kind eine Strafmünze, ansonsten bekommt das Geburtstagskind die Strafmünze. Wer am Ende die meisten Münzen hat, hat verloren.

Wettpusten. Piraten brauchen natürlich Wind in den Segeln! Herrscht einmal Flaute, müssen die Piraten selber für eine frische Brise sorgen. Auf dem Boden oder einem großen Tisch müssen die Kinder einen Wattebausch oder einen leichten Ball ins Ziel pusten.

Tauziehen. Zwei Mannschaften bilden. Welche ist wohl die stärkere?

 

 


Kommentare

Schöne Ideen. Danke!

Heinrich L., 06.06.2016 22:20
Einträge gesamt: 1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.